Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Hot Schaschlik

  • Die Zutaten:
  • -1 Kg Schweinenacken
  • -3 rote Spitzpaprika
  • -3 Knoblauchzehen
  • -1 große Zwiebel
  • -2 Walnüsse
  • -1 EL Dill (TK oder frisch)
  • -2  Chillis (individuell nach Geschmack)
  • -18g Salz
  • -10g Pfeffer
  • -1 Glas Mineralwasser mit Kohlensäure
  • -1 TL Essigessenz

Schaschlik Rezept mit Adjika

Das Hot Schaschlik Rezept verdanke ich meiner wundervollen Schwiegermutter. In Ihrer Heimat Kasachstan, wurde es oft in genau dieser Form zubereitet. Ich war vom ersten Bissen an hin und weg!
Dieses Schaschlik Rezept mit Adjika ist für Alle, die es etwas pikanter mögen. Eine schöne Schärfe, so saftig das Ihr beim ersten Bissen die Augen schließen werdet vor Genuss!
Ein Scharfes Schaschlik Rezept mit Tradition. Adjika war in den meisten Haushalten immer vorrätig. Was bot sich da mehr an, als es für ein leckeres scharfes Schaschlik zu nutzen?
Probiert das Schaschlik Rezept mit Adjika und überzeugt Euch selbst! 

Die Zubereitung:

Schneide das Schaschlik Fleisch in gleichmäßige 4x4cm große Würfel. Ich bekomme immer 6-8 Schaschlikspieße aus 1Kg Fleisch. Das geschnittene Fleisch kommt in eine geeignete Schüssel, zum marinieren. Ich verwende am liebsten eine große Glasschüssel. Wir starten mit der Adjika! Schnapp Dir zuerst die Spitzpaprika, und schneide einfach großzügig den Strunk ab. Die Paprika schneidest Du dann in Grobe Stücke. Die Kerne und das innere können dran bleiben! Schäl die Knoblauchzehen und würfel sie ebenfalls grob. Das selbe machst Du nun noch mit den Chillis. Die Walnüsse einfach von der Schale befreien. All das kommt nun zusammen in den Mixer. Pürier es sämig und lass es einfach kurz so stehen. Jetzt wird das Fleisch ordentlich gewürzt. Das Salz, den Pfeffer und den Dill, gut in die Fleischwürfel einmassiern! Die Zwiebel schneidest Du in halbe Ringe und ab damit zum Fleisch. Kipp nun das Püree aus dem Mixer zum Fleisch. Riecht das nicht fantastisch?Füll ein Glas mit Mineralwasser, füge einen TL Essigessenz mit in das Glas und kipp es dann ebenfalls in die Schüssel! Jetzt alles ordentlich durchkneten und mischen, mischen, mischen!
Ein Tip: benutz Küchenhandschuhe. So werden Deine Hände        nicht nach Zwiebeln und Essig riechen ;)Nun deckst Du es mit einem Deckel oder Frischhaltefolie ab, und stellst es in den Kühlschrank. Das ganze sollte 24 Std. durchziehen! Ca. eine Stunde vor dem aufspießen, nimmst Du die Schüssel aus dem Kühlschrank und mischt es noch einmal gut durch. Durch das vorherige rausstellen entspannt sich das Fleisch und Du wirst schon beim aufspießen sehen, wie zart und saftig es geworden ist. 
Ich  wünsche einen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.